Schwenk Putztechnik

Presseinformation
der SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG

Traditionell innovativ:
Der Fassadenspezialist Schwenk Putztechnik

Der Pioniergeist von Eduard Schwenk, der 1847 mit der Zement-
produktion begann, ist beim Fassadenspezialist Schwenk Putztech-
nik auch heute noch allgegenwärtig. Ihren guten Ruf in der Branche
verdankt die Schwenk Putztechnik dabei einer ganz einfachen „Mi-
schung“: Qualität, Zuverlässigkeit, Innovation und Geradlinigkeit.

Kernkompetenz: Putze

Mit einem vielfältigen Produktspektrum an Putz-, Mauer- und Est-
richmörteln zählt Schwenk zu den etablierten Anbietern. Die Band-
breite von weit über 50 verschiedenen Putzen für Neubau, Renovie-
rung und Sanierung macht klar – zu nahezu jeder professionellen
Anwendung bietet Schwenk eine passende Lösung. Vor allem die
mineralischen Putze repräsentieren dabei treffend das Firmenmotto
„Baustoffe fürs Leben“ – stehen sie doch für Naturnähe, Umwelt-
freundlichkeit und wohngesundes Klima in den eigenen vier Wän-
den.

Kernkompetenz: WDVS

Viele dieser Wände sind jedoch schon in die Jahre gekommen und
bedürfen einer Renovierung, denn aktuell sind über zwei Drittel der
Gebäude in Deutschland älter als 25 Jahre. Die Energieeinsparver-
ordnung macht den Einsatz von WDV-Systemen bei der Modernisie-
rung mittlerweile unerlässlich.
                              
Schwenk bietet neueste Technologien, die auch in der Altbau-
Sanierung dank geringer Dämmstoff-Dicken die Ästhetik wahrt und
doch den gewünschten Dämmeffekt erreicht. Die Kombination von
bauseitig optimalen Komplettsystemen, gewieften Detaillösungen
und qualifizierter Bauberatung macht für viele Handwerker und Pla-
ner dabei den Unterschied. Jede Anforderung der Modernisierung
findet in den Schwenk Systemlösungen auf Polystyrol-, Steinwolle-
oder Steinwolle-Lamelle-Basis eine passende Antwort.

Neue Herausforderungen für die Zukunft

Diese wird angesichts der 24 Millionen alter Wohnungen in Deutsch-
land, die nach Schätzung von Experten energetisch saniert werden
müssen, auch benötigt. Speziell die eigene Forschung stellt sicher,
dass die Technologien hinter den Schwenk Produkten dem Puls der
Zeit immer ein Stück voraus sind. Bereits jetzt kann Schwenk für
einen Großteil der Produkte Umwelt-Produktdeklarationen nachwei-
sen. Der Industrieverband Werkmörtel plant für das Jahr 2009 die
Einführung dieser so genannten EPDs, die alle umweltrelevanten
Daten eines Baustoffes enthalten. Mit ihr wird die Umweltverträg-
lichkeit von Produkten transparent und vergleichbar. Jeder Bauherr
muss in Zukunft also nicht auf fragwürdige Umweltzeichen vertrau-
en, sondern kann die Baumaßnahme bereits vor der Ausführung auf
umweltrelevante energieeffiziente Nachhaltigkeit überprüfen; egal
ob im Neubau oder der Sanierung.

Innovation Marke Schwenk Putztechnik

Eine ganz praktische Problemstellung in der Altbausanierung konnte
Schwenk bereits lösen. Die neue mineralische Haftbrücke tri-o-haft
ermöglicht den bislang unmöglich scheinenden Brückenschlag zwi-
schen Gips und Zement. tri-o-haft bietet eine neue Flexibilität beim
Thema Untergrund und Beschichtung. Es verhält sich gegenüber
Gips und Zement absolut neutral, was insbesondere wechselnde
Untergründe oder salzbelastete Mischmauerwerke im Altbau ent-
schärft.

Der Einsatz von tri-o-haft stellt dem Fachhandwerker zusätzlich frei,
zu jedem Zeitpunkt auf z.B. zementgebundene Putze Gipsputze auf-
zutragen oder umgekehrt. Das verschafft dem weiteren Lebenszyk-
lus eines jeden Gebäudes eine neue Flexibilität. Als Pufferlage ge-
währleistet die spachtelfähige Haftbrücke tri-o-haft einen absolut
sicheren Verbund für alle gips-, kalkgips-, kalkzement- und zement-
haltigen Untergründe und Putze.

Auch im Neubau insbesondere für Betonuntergründe mit erhöhter
Restfeuchtigkeit durch verkürzte Standzeit ist tri-o-haft ein Problem-
löser. Auf vorherige Feuchtigkeitsmessungen kann genauso verzich-
tet werden wie auf zusätzliche Putzträger oder Grundierungen. Für
die nachfolgenden Putzbeschichtungen bestehen keine Einschrän-
kungen, denn tri-o-haft kann mit allen mineralischen Putzen be-
schichtet werden. Fachbetriebe ersparen sich dadurch aufwändige
Lösungen und oftmals auch unnötigen Ärger bei der Ausführung.

Bereits für 2009 kündigt Schwenk mit Blick auf das Thema Bauen
im Bestand einen neuen effizienten Renovierputz für Innen an, der
völlig ohne zusätzliche Haftbrücke auskommen wird.


Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

SCHWENK Putztechnik GmbH & Co. KG
Hindenburgring 15
89077 Ulm
Telefon: (0731) 93 41-207
Telefax: (0731) 93 41-254
www.schwenk-putztechnik.de
info@schwenk-servicecenter.de

Advertising